"Econo me" – der neue Schülerwettbewerb Wirtschaft und Finanzen ist gestartet

 

Anfang September fiel der Startschuss für „econo me“, den neuen Handelsblatt Schülerwettbewerb. Teilnehmen können Schülergruppen der Klassen 7 bis 13 aller Schulformen. Die Aufgabenstellung lautet: „Eine Welt ohne Geld“. Ihre Gedanken, Ideen oder Erörterungen hierzu können die Teilnehmer bis zum 29. Februar 2016 einsenden.

Geld ist allgegenwärtig. Wir zahlen damit, sparen es, und es hilft uns, Werte zu ermitteln und zu vergleichen. Aber was würde eigentlich passieren, wenn es plötzlich kein Geld mehr gäbe oder es von einem Tag auf den anderen wertlos wäre? Wie würde sich unser Alltag verändern? Aufgeteilt nach Sekundarstufen I und II gibt es zu diesem Themenkomplex verschiedene Aufgabenstellungen im Internet.

Wie sich die Teilnehmer dem Thema nähern wollen, ist ihnen überlassen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Die Gruppen können alles einreichen – von Videos über Radiobeiträge, Comics, Zeitungsartikel bis hin zu Webseiten.

Zu gewinnen sind Preise für die teilnehmenden Schüler und Reisen für die ganze Klasse oder den Kurs im Wert von insgesamt über 50.000 Euro. Die ersten 20 Lehrkräfte, die ihre Gruppen anmelden, erhalten zusätzlich die DVD „Ökonomie inBegriffen“.

  

Die Wichtigsten Fakten noch einmal im Überblick

Anmeldestart: ab sofort

Anmelde- und Einsendeschluss: 29. Februar 2016

Preisverleihung: 9. Juni 2016 in Köln

Mitmachen können: Gruppen von drei bis zehn Schülern ab Klasse 7. Die Anmeldung übernimmt ein Lehrer.

Fächer: Der Wettbewerb lässt sich unter anderem im Wirtschafts-, Politik-, Sozialwissenschafts- oder Geschichtsunterricht einbinden.

Preise: Die besten Beiträge werden mit Preisen von insgesamt über 50.000 Euro prämiert.

© 2016 Handelsblatt GmbH - ein Unternehmen der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH & Co. KG
Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben. Bitte beachten Sie auch unsere Geschäfts- und Nutzungsbedingungen und das Impressum.